Energy Laser Low-Level-Laser (LLLT) Handgeräte für die ...
  • Warenkorb ist noch leer

DARUM SETZEN THERAPEUTEN AUF DIE HANDLASERGERÄTE VON ENERGY LASER!

  • kleinste Low-Level-Laser (LLLT) oder Photobiomodulation-Therapiegeräte (PBM)
  • Intelligente Steuerung und Bluetooth-Möglichkeit
  • Einfache und sichere Handhabung für Therapeut und Patient
  • Sortiment für verschiedene medizinische Disziplinen und Fachrichtungen
  • Professionelles Laser-Sortiment für die Praxis
  • Zertifiziertes Laser-Sortiment speziell für die Patienten zur Nachbehandlung zu Hause
  • 25jährige Erfahrung aus Dänemark
  • Alle Energy Laser sind sichere Klasse 3b Lasergeräte

DIE THERAPEUTISCHE CHARAKTERISTIK DES LASERLICHTS

WAS IST LASERLICHT

Laserlicht ist ein hochkonzentrierter Lichtstrahl, der durch stimulierte Emmission verstärkt wird. Das Wort «LASER» ist eine Abkürzung aus dem Englischen und heisst in voller Länge: «Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation».

 

LASERLICHT VERSUS SICHTBARES LICHT

Laserlicht ist eine Form von elektro-magnetischer Strahlung und ist nicht zu verwechseln mit Ultraschall- oder anderen elektromedizinischen Therapien. Laserlicht hat sowohl einen elektrischen, als auch magnetischen Charakter. Laserlicht kann die chemische Struktur von Zellen und Gewebe verändern, wozu Tageslicht nicht in der Lage ist. Demzufolge unterscheidet sich Laserlicht signifikant vom Tageslicht.

Der biologische Effekt des Laserlichts

Photonen haben die Eigenschaft, die Zellproliferation und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Es hat sich gezeigt, dass Laserenergie endogene Substanzen wie Flavin und Zytochrome, die Teil der Zellrespiration sind, stimulieren. Die absorbierte Energie wird in freien Sauerstoff umgewandelt, der die Zellrespiration anregt und die ATP Produktion in den Mitochondrien erhöht. Die ATP-Produktion wiederum aktiviert die Formation der DNA und RNA, was zu einer Erhöhung der Kalziumkonzentration im Zytoplasma führt. Diese Erhöhung ist notwendig, um die Zellteilung zu fördern und somit den Heilungsprozess zu beschleunigen. Kurz: der biologische Effekt von Laserlicht oder auch Photobiomodulation (PBM) genannt, steigert die Energie in den Zellen!

LASERLICHT UND SEINE WIRKUNG

Die Behandlung mit Laser verursacht u.a.eine Zunahme der Blutzirkulation durch die Gefässerweiterung. Daduch wird eine Sauerstoffanreicherung des Gewebes und somit ein Anstieg der Fibroblasten-Synthese, eine Zunahme des kollagenen Bindegewebes sowie die Bildung von Granulationsgewebe hervorgerufen.
Das Resulat: Reduktion von Entzündungen sowie eine erhöhte Neubildung von Haut und Gewebe. Darüber hinaus hat die Behandlung mit LLLT / PBM Lasern einen positiven Einfluss auf die Lymphdrainage. Die Stimulation der Makrophagen reduziert das Risiko von Sekundärinfektionen, was wiederum ein entscheidender Faktor für den Heilungsprozess ist.

Im Allgemeinen haben Laserstrahlen folgende Effekte:

  • Erhöhung der Zellaktivität
  • Erhöhung des Zellmetabolismus
  • Erhöhung der ATP-Produktion
  • Lokale Konzentration von Lymphozyten, Leukozyten und Makrophagen
  • Verbesserte Durchblutung
  • Zunahme der Kollagen-Produktion
  • Erhöhte Aufnahme von Sauerstoff in den Zellen
  • Ausgleich des Na-K-Levels
  • Normalisierung des Zellmembran-Potentials

DIE WUNDERBAREN EFFEKTE VON LASERLICHT

 

1. Entzündungshemmender Effekt
Laserlicht stimuliert die Zellen, die den Entzündungsvorgang eindämmen. Der Effekt zeigt sich durch reduzierte Schwellung, Rötung und Empfindlichkeit.

 

2. Schmerzhemmender Effekt
Der analgetische Effekt durch Stimulation von Nervenpunkten ist überaus wirksam. Endorphine, die durch Reizung der Nerven, ähnlich wie bei der Stimulation mit Laserlicht, freigesetzt werden, beinflussen die Entzündung. Botenstoffe, die die Empfindsamkeit der Schmerzrezeptoren erhöhen können, werden unterdrückt.

 

3. Entzündungshemmender Effekt
Kollagen, produziert durch Fibroblasten, ist am allerwichtigsten. Kollagen ist ein wesentlicher Bestandteil in fast allen Geweben - besonders in tieferen Schichten der Haut. Die Erhöhung der Kollagen-Synthese, die durch den Laser angeregt wird, ist essentiell für die Wundheilung sowie die Vermeidung von Narbengeweben.

 

4. Freisetzen von Stoffwechselprodukten aus den Zellen
Dieser Effekt ist von besonderer Beutung bei der Behandlung von Verletzungen und Hämatomen.

 

LASERLICHT FÜR THERAPEUTISCHE ZWECKE

DER VORTEIL VON LASERLICHT: ES KANN OHNE DAS RISIKO EINER ERWÄRMUNG DES GEWEBES IN ENERGIE UMGEWANDELT WERDEN.

Laserlicht kommt seit über 40 Jahren in der Schmerztherapie zum Einsatz. Heutzutage werden in der Therapie meistens Lasergeräte mit 500 mW verwendet. Diese Laser für therapeutische Zwecke bezeichnet man als Photobiomodulation (PBM) oder Low Level Laser Therapie (LLLT) und sind einfach und sicher im Einsatz. Ganz im Gegensatz zu den High Power-Lasern, die bis zu 500'000 mW erreichen können und spezielle Betriebs- und Sicherheitsmassnahmen erforderlich machen.

Nanometer (nm) versus Miliwatt (mW)

Die Wellenlänge eines Lasers wird in nm (Nanometer), die Laserenergie in mW (Milliwatt) bzw. in Joule (1000 mW = 1W = 1 Joule /Sek) gemessen. Ein Laser ist ein „Lichtgewehr“, welches Trillionen von vielfach verstärkten Photonen einer bestimmten Farbe emittiert (Energiebündel), die durch eine optische Linse gebündelt werden. Dabei entsteht eine sehr hohe Energiemenge die auf eine sehr kleine Fläche abgegeben wird. Licht besteht aus Photonen, die sich in Wellenform bewegen. Die Differenz zweier Wellen-Peaks bezeichnet man als Wellenlänge (nm). Diese entscheidet darüber, ob und mit welcher Farbe, Licht vom menschlichen Auge wahrgenommen wird.

  • Sichtbares Licht rangiert in einem Bereich von 380 bis 650 nm.
  • Laserlicht für die Schmerztherapie mit einer Wellenlänge von 808 bis 1120 nm ist für das menschliche Auge unsichtbar.
  • Laserlicht für die Wundbehandlung mit 660 nm wird als rotes Licht wahrgenommen.

Der signifikate Unterschied zwischen Laser- und normalem Licht besteht darin, dass die Photonen des Laserlichts in einer Phase ausgerichtet sind. Das hat zur Folge, dass die Laserenergie nicht als Wärme emittiert wird, sondern erst beim Auftreffen des Lasers auf das Gewebe, welches die Energie absorbieren kann, in Wärme umgewandelt wird. Normales Licht hingegen sendet Energie in Form von Wärme aus, weil die Energie nicht direkt übertragen werden kann.

LASERENERGIE (mW)

Die Höhe der Laserenergie ist ausschlaggebend für die Wirkung in den Zellen.

Single Optik: Laser für kleine Behandlungsbereiche
Laser für therapeutische Zwecke mit bis zu 500 mW/cm2 Hautoberfläche benützen eine Single-Optik.

Streuoptik: Laser für grössere Behandlungsbereiche
Bei Laserenergien jenseits der 500 mW-Grenze kommen Streuoptiken zum Einsatz. Die Energie wird grossflächiger verteilt. Ein Laser mit z.B. 2'000 mW kann so auf eine grössere Fläche verteilt werden, um Erhitzung und Verbrennungen an Haut und Gewebe zu vermeiden.

WELLENLÄNGEN (nm)

Die Wellenlänge ist verantwortlich für die Lichtintensität und den therapeutischen Effekt in verschiedenen Gewebetiefen.

Das biologische Fenster
Laserlicht mit einer Wellenlänge von ca. 600 nm (sichtbares Licht) bis 1350 nm (unsichtbares infrarotes Licht) besitzt ein sogenanntes „biologisches Fenster“, das es dem Licht erlaubt, sich im Gewebe zu verteilen und auf die Zellen zu wirken.

  • Die Penetrationstiefe von Licht mit einer Wellenlänge von 600 bis 700 nm liegt bei ca. 1 - 2 cm und kommt meist bei der Behandlungen der Haut und im Wundmanagement zum Einsatz.
  • Wellenlängen von 800 bis 900 nm hingegen haben eine Penetrationstiefe von ca. 3 - 4 cm und kommen primär bei der Schmerzbehandlung zum Einsatz.
  • Laserlicht mit Wellenlängen unterhalb 600 nm oder über 1000 nm, werden durch Hautpigmente, Haarfollikel, Blutgefässe oder Wassermoleküle aus dem Körper abgebremst. Sie werden daher nicht oder nur für sehr spezifische LLLT / PBM-Behandlungen eingesetzt.

THERAPEUTISCHER EFFEKT DER UMGEWANDELTEN LASERENERGIE

Laserlicht wird in Zellen zu Energie umgewandelt. Die Laserenergie durchdringt die Haut und initiiert Zellfunktionen. Dies stärkt das Immunsystem und erhöht die Blutzirkulation. Die Tatsache, dass Laserlicht das körpereigene Immunsystem beeinflusst und den Heilungsprozess nach Krankheiten oder Verletzungen beschleunigt, führt zu einer Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten.

INDIKATIONEN FÜR LOW LEVEL LASER THERAPIE (LLLT / PBM)

Die WALT, (Word Association for Laser Therapy) veröffentlicht Behandlungsrichtlinien und Indikationslisten die auf klinischer Evidenz mit PBM / LLLT basieren. Nachfolgend ein Auszug für erfolgreiche Behandlungspunkte bei zwei Indikationen:
(Quelle: waltza.co.za)

 
 
TENDINOPTHIE
  • Karpaltunnel
  • Epicondylitis lateralis
  • Biceps humeri c.l.
  • Supraspinatus
  • Infraspinatus
  • Trochanter major
  • Patellar tendinis
  • Subnervabis
  • Plantar fasciitis
 
ARTRITIS
  • Finger PIP oder MCP
  • Handgelenk
  • Ellbogengelenk
  • Ellbogen
  • Schultergelenk
  • Schlüsselbeingelenk
  • Kiefergelenk
  • Halswirbelsäule
  • Lendenwirbelsäule
  • Hüfte
  • Knie medial
  • Knöchel
 

KONTRAINDIKATIONEN UND WICHTIGE HINWEISE

Beim Einsatz von LLLT / PBM sind ein paar wichtige Punkte zu beachen. Die wichtigsten Kontraindikationen müssen, wie bei anderen Behandlungsarten (Therapie und Medikamente) auch, unter klinischen Gesichtspunkten, in Bezug auf den Patienten bewertet werden damit „zufällige oder unvorhergesehene“ Nebenwirkungen vermieden werden können.

Ältere veröffentlichte Daten über die Laser enthalten oft Kontraindikationen für die Lasertherapie. Die Wahrheit jedoch ist, dass es keine absolute Kontraindikation für LLLT / PBM-Behandlungen gibt, sondern nur relative Kontraindikationen und Warnungen an den gesunden Menschenverstand. Die einzige absolute Regel, an die man sich bei LLLT / PBM-Therapien halten sollte, ist: Laser NIE auf das Auge richten.

Für die Zusammenfassung der Empfehlungen von Energy Laser bezüglich der Kontraindikationen bitte auf nachfolgenden Button klicken!

KONTRAINDIKATIONEN LASERTHERAPIE

 

WISSENSCHAFT UND SICHERHEIT

ANERKANNTE THERAPIEMETHODEN

LLLT / PBM-Behandlungen sind als medizinische Therapie seit vielen Jahren anerkannt. Die medizinische Ausrüstung hierfür ist mit dem CE-Zeichen der EU versehen. Mit weltweit über 6'000 Publikationen, klinischen Studien und Versuchen, wird die signifikante Wirkung der Behandlung mit PBM / LLLT belegt.
Unter nachfolgendem Button hat Energy Laser die wichtigsten Studien für LLLT / PBM zusammengestellt.

 

HIER GEHT'S ZU DEN STUDIEN

LASERSCHUTZKLASSEN

Da das gebündelte Laserlicht bei unsachgemässer Handhabung durchaus auch Schaden anrichten kann, werden die Lasergeräte in Laserschutzklassen unterteilt.

Laserschutzklasse 3b

Laser der Laserschutzklasse 3B haben eine Leistung von 500 mW und weniger. Sie sind in ihrer Anwendung weitgehend ungefährlich und sicher. Alle Energy Laser sind mit der Laserschutzklasse 3B zertifiziert.

Laserschutzklasse 4

Laser mit mehr als 500 mW Leistung, sogenannte High Power-Laser, fallen unter die Laserschutzklasse 4. Diese Geräte benötigen für Betrieb und Sicherheit spezielle Vorichtsmassnahmen, besonders im Hinblick auf den Schutz der Augen und Haut.

ENERGY LASER SORTIMENT

ENERGY LASER FÜR DEN HEIMEINSATZ

Oft sind schmerzhafte Entzündungen die Folge von Verletzungen, Traumata oder Schmerzen, da unser Körper so die natürlichen Heilungsprozesse einleitet. Mit fortschreitendem Alter, dauert dieser "natürliche Heilungsprozess" länger und wird ineffizienter.

Mit den blauen PERSONAL-LASER™ L200 oder L400 hat ENERGY LASER Geräte entwickelt, die auf natürlichem Wege helfen, Probleme wie Wunden, Schmerzen, Tinnitus und Zahnfleisch- oder Mundschleimhautbeschwerden in Eigenregie zu Hause als Therapieunterstützung schneller wieder in den Griff zu bekommen. Für die Behandlung von Tinnitus im Speziellen empfehlen wir das Modell L200 und im Mundbereich das Modell L400 mit Dentalaufsatz.

ENERGY LASER FÜR DEN PROFESSIONELLEN EINSATZ

Die rote ENERGY LASER-Serie umfasst 3 Handlaser der Laserklasse 3b, die ausschliesslich für den professionellen Einsatz konzipiert wurden. Die drei roten Handlaser verfügen über eine integrierte Bluetooth-Funktion mit zugehöriger Wellenlängen- und Bearbeitungszeit-App.

MIET-LASER ZUR THERAPIE-UNTERSTÜTZUNG ZU HAUSE
Die beiden blauen PERSONAL-LASER™ können als Therapie-Unterstützung durch die Patienten zu Hause gute Dienste leisten und den Therapieerfolg wesentlich verbessern. Fragen Sie nach unserem PROFI-ANGEBOT für Praxen.


dazugehörende Artikel


PERSONAL-LASER™ L200 Homecare

PERSONAL-LASER™ L200 Homecare

Der Personal-Laser™ L200 ist ein effektiver und leistungsstarker Allround-Handlaser, der speziell fü..

CHF 990.00 Netto CHF 919.20

PERSONAL-LASER™ L400 Homecare

PERSONAL-LASER™ L400 Homecare

Der Personal-Laser™ L400 Homecare ist ein effektiver und leistungsstarker Allround-Handlaser, der sp..

CHF 990.00 Netto CHF 919.20

ENERGY-LASER™ L500 PRO

ENERGY-LASER™ L500 PRO

Der Energy-Laser™ L500pro mit Bluetooth ist ein effektiver und leistungsstarker Handlaser, der sich ..

CHF 1'590.00 Netto CHF 1'476.30

ENERGY-LASER™ L800 PRO

ENERGY-LASER™ L800 PRO

Der Energy-Laser™ L800 PRO mit Bluetooth ist ein leistungsstarker, effizienter Allround-Laser, ..

CHF 3'490.00 Netto CHF 3'240.50

ENERGY-LASER™ L2000 PRO

ENERGY-LASER™ L2000 PRO

ENERGY-LASER™ L2000 PRO mit Bluetooth ist ein leistungsstarker, effizienter Allround-Laser und das F..

CHF 3'490.00 Netto CHF 3'240.50

Zeige 1 bis 5 von 5 (1 Seite(n))