MTR - Health - Spa AG

Vacusport® XXL
Vacusport® XXL
Vacusport® XXL
Vacusport® XXL

Hersteller

Vacusport® XXL

Hersteller Weyergans

Schneller fit und gesund durch innovativen Rehabilitations-Booster

Flow is the Name of the Game
Insbesondere bei posttraumatischen oder postoperativen Schwellungszuständen verzögert sich der Beginn des Heilungsprozesses, bis die Ödeme abgeklungen sind. Manuellen oder maschinellen Kompressionsbehandlungen können solche Gewebe in der Initialphase nach einem Trauma nicht ausgesetzt werden. Die arteriellen-, venösen- und lymphatischen Gefässsysteme sind über Tage beeinträchtigt; häufig bleiben Blutzirkulationsstörungen und Beeinträchtigungen des Lmyphabflusses im verletzten Gewebe über Monate oder Jahre bestehen.

Damit ist jetzt Schluss. Das Vacusport® Regeneration System reduziert Ödeme nachhaltig. Die intermittierende Vakuumtherapie (IVT) fördert durch Unterstützung der peripheren Perfusion die Versorgung der Wunden mit Nährstoffen und Sauerstsoff und führt zu signifikant schnellerer Wundheilung und Rekonvaleszenz. Vollkommen berührungslos und schmerzfrei für den Patienten.

Vacusport® ist ideal in der Versorgung nach typischen Sportverletzungen und verkürzt die Rehabilitationszeit zum Vorteil der Patienten und seiner Sponsoren deutlich. Ideal auch in der Beschleunigung der Rehabilitation nach Operationen von Gelenkinnenschäden, einschliesslich der Endoprothetik.
 


Wie funktioniert intermittierende Vakuumtherapie
Der Vacusport® basiert auf intermittierender Vakuumtherapie (IVT) und kommt bei bestimmten venösen und arteriellen Problemen sowie in der Rehabilitation (nach Sport- und Gefässleiden) zum Einsatz.

Externes zweites Herz
Bei der intermittierenden Vakuumtherapie von Weyergans wird in einem abgeschlossenen Raum mit einer Vakuumpumpe alternierend Unterdruck (Vakuum) und positiven Druck (-20 bis -70 mbar) auf die unteren Extremitäten bis zum Abdomen appliziert und so die arterielle Perfusion stimuliert. Diese Blutbewegung führt zur Senkung des Blutdrucks in der Zentralvene, des Herzschlagvolumens, des Herzauswurfes und letztlich zu einer Senkung des arteriellen Blutdruckes. Diese physiologisch rhythmische Gefässdilatation und –kompression provoziert auf natürliche Weise und rein physikalisch den "Flow".


Das Ergebnis: Mehr Durchblutung, mehr Kapillarisation, Steigerung des venösen und lymphatischen Rückfluss. Das zentrale Nervensystem wird dabei mitstimuliert. Durch die sich verändernden Bedingungen – Normal- und Unterdruck – wird der Fluss des oxigenierten Blutes in den behandelnden Bereichen angeregt und erhöht. In der Normaldruckphase wird der Rückfluss des venösen Blutes und der Lymphe in die grossen Gefässe gefördert. So hat die intermittierende Vakuumbehandlung eine "stark physiologische Wirkung" auf den "Abtransport lymphpflichtiger Lasten, d. h. es findet eine Lymphdrainage statt. Die damit verbundene pH-Steigerung führt zudem häufig zu einer Stärkung des Bindegewebes, welches von der Steigerung der Kollagensynthese beeinflusst wird, und schnelleren Fettabbau zur Folge hat.

Die Weltraummedizin stand Pate
Die IVT hat ihren technologischen Ursprung in der Weltraummedizin der amerikanischen NASA. In der Schwerelosigkeit des Orbits müssen sich die Astronauten alle zehn Stunden einer Unterdruckanwendung in einem LBNPD (Lower Body Negative Pressure Device) unterziehen, um orthostatische Komplikationen zu vermeiden; nur so ist eine ausreichende Durchblutung in der Peripherie trotz fehlender Gravitationskräfte sicherzustellen. Die Weiterentwicklung des LBNPD ist das VACUMED® Flow Regeneration System. Das Gerät wurde am Institut für Weltraummedizin an der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt. Haupteinsatzgebiete sind die kardiovaskuläre Stimulation und die Revaskularisierung. Die IVT ist auch als moderne und kostengünstige Therapie von Lymph- und Lipödemen anerkannt. In anderer Form wird das Verfahren zur Beschleunigung der post-traumatischen- oder post-operativen Rehabilitation oder als Schmerztherapie eingesetzt. Eine gute Verträglichkeit, hoher Patientennutzen und die positive Auswirkung auf die Rentabilität der medizinischen Einrichtung sind dokumentiert.

MAKE IT EASY
Eine so gleichmässige schmerzlose Behandlung an den unteren Extremitäten bei peripheren Zirkulationsstörungen oder Lymphabflussproblemen kann keine menschliche Hand leisten.
Der Physiotherapeut überlässt diese Arbeit dem VACUSPORT® Gerät und kann seine hohe Qualifikation in der funktionellen Therapie und Erarbeitung der neurologisch-orthopädischen Alltagsfunktion einsetzen.

Die Wirkung auf den Lymphfluss und die periphere Perfusion im subcutanen / epifascialen Bereich kann differenziert getriggert werden. Für typische Indikationen im Bereich der Regeneration und Rehabilitation stehen vorprogrammierte Settings zur Verfügung. Diese automatisch ablaufenden Behandlungsprogramme basieren auf den Erfahrungen von mehreren 100.000 Anwendungen in führenden Kliniken weltweit. Das garantiert „best practice“ und macht die Therapie erfolgreich, einfach, sicher und delegierbar.

Indikationen für den Vacusport®
Der VACUSPORT® verfügt über ein seitliches Bedienpanel an dem das medizinische Fachpersonal die automatisch voreingestellten Behandlungsprogramme u.a. für  folgende Indikationen schnell anwählen kann:

  • Rehabilitationsbeschleunigung nach Endoprothetik
  • Regenerationsbeschleunigung und Verletzungsprophylaxe im Leistungssport
  • postoperative oder posttraumatische Schwellungszustände
  • sekundäre Lymphödeme und kombinierte Lymph- / Lipödeme
  • passives Gefäss- und Gehstreckentraining
  • Verletzung von Bandstrukturen an den unteren Extremitäten
  • Muskelfaserriss
  • Distorsionen
  • Plegien

Für wen eignet sich der Vacusport?
Der Vacusport® ist ein patentiertes Regenerationssystem für Profi-Vereine, die Sportmedizin, die Orthopädie und Traumatologie.
Diese intermittierende Vakuumtherapie (IVT) einget sich in Einrichtungen für physikalische Therapie, Zentren für orthopädische oder neurologische Rehabilitation sowie Leistungsstützpunkte des Sports. Auch orthopädische und internistische Praxen kommen in Frage.

Standard-Zubehör

  • Seitliches Bedienpanel
  • elektrisch verstellbare Winkel der Rückenauflage für optimale Hüft-/Beugestellung
  • Kopfkissen

Technische Spezifikationen

Programme 9 automatisch ablaufende Behandlungsprogramme (update fähig), 
Unterdruck bis -60 mbar
Netzspannung 230 V / 50-60 Hz
Leistung 800 VA
Aufnahmestrom 5.5 A
Material Aluminium
Farben serienmässig in Weiss/Rot (auf Wunsch auch Sonderlackierungen möglich)
Polster serienmässig in Rot (Bezugsstoffe für die Liege und das elektrisch verstellbare Rückenteil in mehr als 40 Designs erhältlich)
Masse (BxTxH) 245 x 120 x 110 cm
Gewicht ca. 115 kg
Maximale Belastung 165 kg
Maximale Körpergrösse 225 cm
Zertifizierung Medizinprodukt nach ISO/EN 13485 / Klasse IIa
   

Garantie
2 Jahre, exkl. Verschleissteile

  • Art. Nr. 60002
  • Wählen Sie hier Ihren Artikel

  • Preis
    auf Anfrage
    Menge: Preisanfrage
  • + Wunschliste
  • Verfügbarkeit: 8-10 Wochen ab Bestelleingang
  • Versand:  externe Spedition (exkl. MWST)