Intermittierende Vakuumtherapie (IVT) : Vacusport® - Intermittierende ...
  • Warenkorb ist noch leer

Vacusport® | intermittierende Vakuum-Therapie

  • Marken: Weyergans
  • Art. Nr.: 60002
  • Verfügbarkeit: 8-10 Wochen ab Bestelleingang
  • Versand:  MTR-Budget: Lieferung ohne Einbringung
  • auf Anfrage

Wählen Sie hier Ihren Artikel


Beschreibung

Vacusport® | intermittierende Vakuum-Therapie

Der Regenerations-Booster zur Verkürzung der "Return-to-Play"-Zeit

Das Einsatzgebiet von VACUSPORT® ist die Verkürzung der Rehabilitationszeit bei allen Typen muskulärer Verletzungen. Das gilt für postoperative Behandlungen genauso, wie für die schnelle Wiederherstellung der vollen Leistungsfähigkeit nach Trainings oder Wettkämpfen.
Somit ist der VACUSPORT® ideal in der Versorgung nach typischen Sportverletzungen. Er kommt vor allem bei der Behandlung von bestimmten venösen und arteriellen Problemen sowie in der Rehabilitation (nach Sport- und Gefässleiden) zum Einsatz. Die intermittierende Vakuum-Therapie (IVT) verkürzt die Rehabilitationszeit zum Vorteil der Sportler und ihrer Sponsoren deutlich. Nach anstrengenden Wettkämpfen oder Trainings wird so die Durchblutung der unteren Extremitäten um ein Vielfaches verstärkt. Der Effekt der Wechselwirkung aus Unter- und Überdruck hat eine erhöhte Sauerstoffversorgung des Gewebes sowie den schnellen Abtransport von Schlacken zur Folge.
Das Resultat: schnellere Regeneration und, bei wiederholter Anwendung, den Aufbau von Leistungssteigerung. Das ist mitunter auch ein Grund, warum Formel 1-Piloten sich mit der intermittierende Vakuum-Therapie auf ihre Rennen vorbereiten und Weltklasseathleten und Spitzenvereine wie Fussball-, Rugby- und Eishockey-Clubs den VACUSPORT® auch für sich entdeckt haben.

IM WELTRAUM ZUM ÜBERLEBEN GEBAUT, IM SPITZENSPORT DAS GLIED ZUM SIEG!

Die intermittierende Vakuum-Therapie (IVT) hat ihren technologischen, medizinisch-wissenschaftlichen Ursprung in der Weltraummedizin. In der Schwerelosigkeit des Orbits müssen sich die Astronauten alle zehn Stunden einer Unterdruckanwendung in einem LBNPD (Lower Body Negative Pressure Device) unterziehen, um orthostatische Komplikationen bei insuffizientem Baroreflex zu vermeiden; nur so wird trotz fehlender Gravitationskräfte eine ausreichende Durchblutung in den unteren Extremitäten sichergestellt. Die die intermittierende Vakuum-Therapie (IVT) ist die Weiterentwicklung des LBNPD. Das Ergebnis ist das VACUSPORT® Flow Regeneration System.

Wie funktioniert intermittierende Vakuumtherapie?

Das externe 2. Herz
Bei der intermittierenden Vakuum-Therapie (IVT) von Weyergans High Care AG wird in einer geschlossenen Röhre mittles einer Vakuumpumpe alternierend Unterdruck (Vakuum) und positiven Druck (-20 bis -70 mbar) auf die unteren Extremitäten, von den Füssen bis zum Abdomen, appliziert und so die arterielle Perfusion stimuliert. Diese Blutbewegung führt zur Senkung des Blutdrucks in der Zentralvene, des Herzschlagvolumens, des Herzauswurfes und letztlich zu einer Senkung des arteriellen Blutdruckes. Diese physiologisch rhythmische Gefässdilatation und –kompression provoziert auf natürliche Weise und rein physikalisch den "Flow".

Das Ergebnis: Mehr Durchblutung, mehr Kapillarisation, Steigerung des venösen und lymphatischen Rückfluss. Das zentrale Nervensystem wird dabei mitstimuliert. Durch die sich verändernden Bedingungen – Über- und Unterdruck – wird der Fluss des oxyenierten Blutes in dem behandelnden Bereichen angeregt und erhöht. In der Überdruckphase wird der Rückfluss des venösen Blutes und der Lymphe in die grossen Gefässe gefördert. So hat die intermittierende Vakuumbehandlung eine "stark physiologische Wirkung" auf den "Abtransport lymphpflichtiger Lasten, d. h. es findet eine Lymphdrainage statt. Die damit verbundene pH-Steigerung führt zudem häufig zu einer Stärkung des Bindegewebes, welches von der Steigerung der Kollagensynthese beeinflusst wird, und schnelleren Fettabbau zur Folge hat.

INDIKATIONEN FÜR DEN VACUSPORT®

Der VACUSPORT® verfügt über ein seitliches Bedienpanel an dem der Therapeut die automatisch voreingestellten Behandlungsprogramme u.a. für folgende Indikationen schnell anwählen kann:

  • Rehabilitationsbeschleunigung nach Endoprothetik
  • Regenerationsbeschleunigung und Verletzungsprophylaxe im Leistungssport
  • postoperative oder posttraumatische Schwellungszustände
  • sekundäre Lymphödeme und kombinierte Lymph- / Lipödeme
  • passives Gefäss- und Gehstreckentraining
  • Verletzung von Bandstrukturen an den unteren Extremitäten
  • Muskelfaserriss
  • Distorsionen
  • Plegien

Standard-Zubehör

  • Seitliches Bedienpanel
  • elektrisch verstellbare Winkel der Rückenauflage für optimale Hüft-/Beugestellung
  • Kopfkissen

ÜBRIGENS...

Die Weyergans High Care AG ist seit Jahrzenten einer der wenigen Lieferanten der Branche, der gleichzeitig nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 13485 zertifiziert ist.
Mit den Produkten der Weyergans High Care AG gehen sie also nicht nur in Sachen Effektivität und Wirkung, sondern auch rechtlich auf Nummer sicher.

Spezifikationen

Programme 9 automatisch ablaufende Behandlungsprogramme (update fähig)
Unterdruck bis -60 mbar
Netzspannung 230 V / 50-60 Hz
Leistung 800 VA
Aufnahmestrom 5.5 A
Material Aluminium
Farben serienmässig in Weiss/Rot (auf Wunsch auch Sonderlackierungen möglich)
Polster serienmässig in Rot (Bezugsstoffe für die Liege und das elektrisch verstellbare Rückenteil in mehr als 40 Designs erhältlich)
Masse (BxTxH) 220 x 120 x 110 cm
Gewicht ca. 110 kg
Maximale Belastung 165 kg
Maximale Körpergrösse 195 cm (optional auch in XXL für Körpergrössen bis 225 cm erhältlich)
Zertifizierung auf Wunsch auch mit Medizinprodukt-Zertifizierung nach ISO/EN 13485 / Klasse IIa

Downloads Zusatzinformationen

File Beschreibung
WG_VACUSPORT_PR-Sportsmedicine_Expert-talk_EN

Auszug aus dem Expert Talk "Conservative Therapy & Rehabilitation" aus der Fachzeitschrift "sports.medicine.newspaper 2018".

WG_VACUSPORT_PR_Sportsmedicine_Passive-Vascular-Treatment_EN

Bericht über den Einsatz von intermittierender Vakuumtherapie bei Muskelverletzungen (Bericht aus sports medicine newspaper 2018).

WG_Covid-19-ist-keine-Lungenkrankheit_DE Die Lungenkrankheit COVID-19 lässt auch andere Organe lebensgefährlich versagen, da sie Entzündungen in den Gefässen auslöst.

Die Intermittierende Vakuumtherapie kann die Endothelfunktionen steigern. Bereits mehrere Studien haben gezeigt, dass durch die Vakuumtherapie die Ausbildung neuer Gefässe (Kollateralbildung) bei Patienten mit Arteriosklerose provoziert wird.

Downloads Studien

File Beschreibung
WG_VACU_alternating_pressure_and_fat-reduction_2011-EN.pdf

Kann der Wechsel von Unter- und Überdruck im Unterkörper während des Trainings die regionale Körperfettverteilung oder das Hautbild verändern? (Studie nur in Englisch erhältlich)

Videos

Vacusport im Spitzensport