• Warenkorb ist noch leer

Oxylife | 80

  • Marken: Oxyhelp
  • Art. Nr.: 63001
  • Verfügbarkeit: 10-12 Wochen ab Bestelldatum
  • Versand:  Lieferung ohne Einbringung
  • auf Anfrage

Wählen Sie hier Ihren Artikel

Verfügbare Optionen



Beschreibung

OXYLIFE I- Sauerstofftherapie-Druckkammer für 1 Perseon

Hyperbare Sauerstofftherapie

Die hyperbare Sauerstofftherapie (HBOT) ist ein Verfahren, bei dem reiner Sauerstoff in einer Kammer mit erhöhtem Luftdruck eingeatmet wird. Dies verbessert die natürlichen Heilkräfte unseres Körpers wesentlich. Ursprünglich als Behandlung der Dekompressionskrankheit für Taucher entwickelt, hat die hyperbare Sauerstofftherapie zahlreiche medizinische Anwendungen für die Behandlung verschiedener Erkrankungen gefunden und hilft bei natürlicher Linderung alltäglicher Gesundheitsprobleme. Sie ist nicht-invasiv und mit äusserst wenig Nebenwirkungen und Kontraindikationen behaftet.
Die hyperbare Medizin ist eine komplementäre Therapie, die diverse Fachgebieten wie Neurologie, Infektionskrankheiten, Onkologie, Strahlentherapie und Rheumatologie unterstützt. Sie hilft, entweder als Primär- oder als Begleitbehandlung, bei einer Vielzahl von Erkrankungen und verbessert die Lebensqualität.

Weises Atmen - die Wissenschaft hinter der magischen Kraft von Sauerstoff

Unsere Atemluft enthält etwa 20,9 % Sauerstoff, 78 % Stickstoff und geringe Mengen an Argon, Kohlendioxid, Neon, Helium und Wasserstoff. Die lebenswichtigen Sauerstoffpartikel gelangen über die Osmose von unserer Lunge in die roten Blutkörperchen.
Unter normalen Bedingungen nehmen die Zellen nur 25 % Sauerstoff in ihre Mitochondrien (das Kraftwerk unserer Zellen) auf, die Sauerstoff und Nährstoffe in ATP (Adenosintriphosphat) umwandeln, das Molekül, das die Energie unseres Körpers speichert und ihm seine Funktionsfähigkeit verleiht. Dieser Prozess wird aerobe Atmung genannt, der Hauptgrund, warum wir Sauerstoff atmen.
In einer hyperbaren Sauerstoffkammer zwingt der erhöhte Umgebungsdruck den Sauerstoff durch die Alveolen in unseren Lungen in den Blutkreislauf und in die Zellen und erhöht so die Absorptionsrate innerhalb der Zellen. Den Mitochondrien wird mehr Sauerstoff zugeführt, was wiederum die Energieproduktion steigert.

Die ideale Versorgung mit Sauerstoff

Organisches Gewebe benötigt eine gute Sauerstoffversorgung, um richtig zu funktionieren. Dabei benötigt verletztes Gewebe mehr Sauerstoff, um sich zu regenerieren und zu überleben. Die hyperbare Sauerstofftherapie hilft, die vom Blut transportierte Sauerstoffmenge zu erhöhen, um ein angemessenes Niveau von Sauerstoffgehalt im Blut sicherzustellen, damit die Gewebefunktion wieder hergestellt und so die Heilung gefördert und Infektionen bekämpft werden können.

Der Energieschub für die Gesundheit

Unter Druck (1.5 - 2 ATA) kann die Lunge mehr Sauerstoff aufnehmen, als bei der Atmung von reinem Sauerstoff bei normalen Druckverhältnissen. Unter normalen Bedingungen beträgt der Sauerstoffgehalt in unseren Arterien 100 mm Hg. Durch die Erhöhung des Drucks um 2 ATA, wird der Sauerstoffgehalt in unseren Artherien auf 1400 mm Hg (14x mehr) gesteigert. Diese Sauerstoffpartikel werden von unserem Kreislaufsystem durch den Körper, transportiert und unterstützen unser System, Bakterien zu bekämpfen und Substanzen wie Wachstumsfaktoren (Vitamine und Hormone) und Stammzellen freizusetzen, die die Heilung stimulieren und fördern.

OXYLIFE I Premium Sauerstoff-Mono-Therapiekammer

Beim Design und der Technik der Niederdruckkammer OxyLife I dreht sich alles um die Sicherheit, den Komfort und die Bequemlichkeit des Patienten.

Gesünder mit jedem Atemzug

Die Oxylife I besitzt eine lange Lebensdauer und benötigt ein Minimum an Betriebskosten und Wartungsarbeiten. Sie liefert erstaunlich schnelle Ergebnisse, die jede Betriebsstunde rentieren lassen. Oxylife I hilft vor allem auch ältere Personen gestärkt, gesünder, energievoller und schmerzfreier durch den Alltag zu kommen. Die Oxylife I ist mit 75 cm , 80 cm und 90 cm Durchmesser erhältlich, was hilft, klaustrophobische Gefühle weitgehendst zu verhindern.

Komfortable Innenausstattung

Die druckdichte Schiebetüre hat keine Scharniere oder andere Schliessmechanismen, die einer Druckbelastung ausgesetzt sein könnten. Die Kugellager ermöglichen ein einfaches Öffnen der Türe von Hand. Die Polster im Innenraum sind aus anti-bakteriellem Leder. Die Matratzen und Kissen wurden aus hochwertigem Harzfaserschlingenmaterial hergestellt, das zu 90% aus Luft besteht. Dies hält den Innenraum frei von Wärme und Feuchtigkeit und ermöglicht eine gute Belüftung durch die gesamte Kammer. Ausserdem hilft dieses spezielle Kernmaterial, die Kammer im Sommer kühl und im Winter warm zu halten.

Steuereinheit - Automatisch gesteuertes Drucksystem

Das Gerät ist über einen Touchscreen am Kompressor-Gehäuse einfach und intuitiv einstellbar. Aus Sicherheitsgründen können allerdings nur folgene Parameter manuel eingestellt werden:

  • Kompressions/Dekompressions-Geschwindigkeit
  • Level des Behandlungsdruckes
  • Kammertemperatur
  • Behandlungszeit

Das Mikroprozessorsystem steuert die Pumpraten und den Lufteinlass automatisch und hält so den gewünschten Luftdruck während der gesamten Therapie aufrecht. Weisst der Kompressor eine 60 sekündige Störung auf, wird dieser automatisch abgeschaltet. Dies verhindert böse Druckluft-Unfälle mit Über- oder Unterdruck.
Zudem verfügt das Gerät über eine gespiegelte Kommunikation. Das Zweiweg-Kommunikationssystem erlaubt die Eingabe von Befehlen von innerhalb sowie von ausserhalb der Kammer. Dank einer WiFi-Verbindung können die Behandlungsinformationen an ein anderes Gerät gesandt werden.

VORTEILE

  • Luftgefülltes System mit Sauerstoffversorgung durch BIBS-Maske
  • Zweifache Überdrucksicherung - manuell und per Software
  • Keine Sauerstoffflaschen erforderlich
  • Leiser Betrieb (geräuscharm sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Kammer)
  • Automatische Druckentlastung bei Stromausfall
  • Patienten-Schnellstopptaste
  • Zwei Schichten von Luftfiltern - 0,05 und 0,01 Mikrometer
  • Antibakterielles Interieur - international zertifiziert - Japanischer SEK-Standard.
  • Die Fähigkeit, den Patienten jederzeit zu hören, zu sehen und zu überwachen
  • Notfall-Druckentlastung für Patient und Bediener möglich
  • Patientengesteuerter Druckausgleich für die Oren
  • Medizinische Schläuche

Standard-Zubehör

  • Oxylife Druckkammer
  • Steuerungseinheit mit Kompressor

Optionale Funktionen/Leistungen

  • Sauerstoff-Konzentrator: AirSep-Sauerstoff-Konzentrator, Intensität: 10 l/Min., Ausgabe: 138 kPa.
  • Air Conditioning System: Kühler auf Wasserbasis von SMC, Typ HRSE012-A23-T
  • Audio/Video System
  • Kammer in der eignen CI-Farbe

Spezifikationen

Behandlungsplatz für 1 Person
Kammermaterial Aluminium
Matratze und Kissen spezielle Faserschlinge aus hochwertigem Harz (japanischer SEK-Standard)
Farbe weiss (eigene CI-Farbe gegen Aufpreis möglich)
Behandlungszeiten 30 - 600 Minuten
Sauerstoffdichte 32 %
Einstellbarer Druck (kPa) 10 - 50 (jede 10 kPa)
Druckmesser digital
Steuerung von aussen 10" Farb Touchscreen
Steuerung von innen 7.5" Farb-Touchscreen und  Start/Stop Funktion
Audio-Eingang für Kopfhöhrer Lautsprecher zum Einstecken mit 3.5 mm Ausgang
Mobilität mit vier Lenkrollen
Gegensprechanlage eingebaut
Druckausgleich für Ohren automatisch
Air conditioning kalt optional
Air conditioning warm optional
Video + Sound-Funktion optional
Sauerstoff-Konzentrator optional
Masse  Ø 75 cm x Länge 220 cm
Volumen 1016 Liter
Gewicht  80 kg
   
Zertifizierungen  CE; ISO 13485; ISO 9001; BS EN 14931:2006; SEK Standards (Japan)
Lieferung Lieferung als ganzes Gerät. Für die Einbringung muss die Türe ca. 8 cm breiter sein, als der bestellte Druchmesser der Kammer!

Downloads Broschüren & Flyer

File Beschreibung
OxyHelp_Brochure_EN

Herstellerbroschüre von Oxyhelp über die Oxylife hyperbaren Sauerstoff-Druckkammern (nur in Englisch)

OXYHELP_Brochure_MED-EN

OxyHelp - Hyperbaric oxygen therapy a 100 % natural therapy

Downloads Zusatzinformationen

File Beschreibung
OxyHelp_Information-to-hyerbaric-chamber_EN

Was man wissen sollte, bevor man eine hyperbare Sauerstoff-Druckkammer kauft (nur in Englisch).

Videos

Hyperbaric Oxygen Therapy Benefits EN
Hyperbaric Oxygen Therapy for Wound Healing EN
Hyperbaric Oxygen Therapy for beauty and wellness EN
Hyperbaric Oxygen Therapy for Aging Patients EN
Hyperbaric Oxygen Therapy for Sports EN

Druckniveau und Sitzungslänge können jederzeit, auch während der Sitzung, über die Touchpanel-Schnittstelle auf der Steuereinheit - ausserhalb der Kammer - eingestellt werden. Von innerhalb der Kammer aus sind solche Änderungen nicht möglich, sofern das Bedienfeld ausschliesslich für die Steuerung durch einen externen Bediener eingestellt ist. Die möglichen Befehle aus dem Inneren der Kammer, ohne Bedienersteuerung, sind: Start/Stop und Kühlungsschalter ein/aus. Wenn der Bediener das Bedienfeld für die Bedienung von innen einstellt, sind alle Druckbefehle und andere Funktionen auch von innerhalb der Kammer verfügbar.

Der Sauerstoffzufuhr kann nur von ausserhalb der Kammer abgeschaltet werden. Die Maske kann jederzeit abgenommen werden. Der Sauerstoff fliesst dann weiter in die Kammer, ohne dass die Gefahr von zu hohen O2-Werten aufbauen könnte. Eine andere Möglichkeit wäre, die Sauerstoffkonzentratoren mit einer Fernbedienung zu versehen. So könnte die Sauerstoffzufuhr in der Kabine mit der Fernbedienung geregelt werden. Auf Anfrage können wir diese Fernbedienung als Option mitliefern.

Die Kapselkonstruktion funktioniert nachweislich mindestens 3-4 Jahren ohne jeglichen Eingriff. Einzig, nach 3-4 Jahren Nutzung muss die Türdichtung ersetzt werden. Diese Arbeit kann vom Betreiber selbst erledigt wreden. Oxyhelp hat dafür eine Videoanleitung bereitgestellt und liefert die Dichtung und Verklebeung. Der Austausch benötigt ca.2 Stunden und erfordert keine besonderen Fähigkeiten.

Laufende Kosten
Stromrechnung, Stromverbrauch wie folgt:
Kompressor-Einheit - 380 Watt
Sauerstoff-Konzentrator - 650 Watt
Kühlsystem 500 Watt

Kompressor-Einheit
Die Kompressoreinheit hat 2 Sätze Luftfilter, 0,05 und 0,01 Mikrometer. Bei einem Durchfluss von 100 l/min arbeiten die Filter 20 000 Stunden lang. Die Lebensdauer der Luftpumpe beträgt etwa 8000 Stunden. Die Kosten für eine neue Luftpumpe sind komplett im Rahmen.

 AirSep-Sauerstoff-Konzentrator
Sie müssen den grossen Partikelfilter nur einmal pro Woche, gemäss den Anweisungen in der Bedienungsanleitung waschen und alle 2 Jahre austauschen. Die Lebensdauer des Konzentrators beträgt bei ordnungsgemässer Wartung 25 000 - 30 000 Stunden. Das Molekularsieb sollte nach 10 000 Stunden ausgetauscht werden.

Das Kühlsystem
Keine besonderen Wartungsarbeiten, solange das Wasser- und Kühlgasniveau wie empfohlen gehandhabt wird.

2 Jahre offielle Garantie, weitere 3 Jahre kann die Garantiezeit verlängert werden. Das Kapseldesign funktioniert nachweislich mindestens 3-4 Jahre ohne jegliche Probleme. Im Allgemeinen muss während der gesamten Lebensdauer einer Oxylife-Kammer mit wenig Wartungsaufwand gerechnet werden.

Die Wartung ist im Benutzerhandbuch beschrieben. Im Wesentlichen muss die Kammer sauber gehalten werden. Dazu dürfen nur neutrale Reinigungsmittel verwendet werden.
Die Fenster dürfen nur mit einem weichen Tuch und neutralem Reinigungsmittel oder Wasser abgewischt werden. Die Tür sollte einmal im Monat, oder immer dann, wenn sie sich nicht  leicht bewegen lässt, mit Silikonöl eingesprüht werden. Die Sicherheitsmassnahmen werden auch in der Betriebsanleitung ausführlich beschrieben. Bitte lesen Sie diese vor dem ersten Gebrauch der Kammer gut durch.

Bei einem Stromausfall wird der Druck in der OxyHelp-Kammer automatisch gesenkt. Die Tür geht auf und frische Luft strömt in die Kammer. Selbst wenn der Patient schläft und niemand in der Nähe ist, ist die Kammer also völlig sicher.

Ja, das Mehrplatzsystem verfügt über eine Sauerstoffüberwachung, wobei ein Alarm ausgelöst wird, wenn das Sauerstoffniveau unter 19% sinkt oder über 25-26% steigt, je nach den Vorschriften des jeweiligen Landes. Der Standard-Einplatz-Druckbehälter hat diese Anforderung nicht. In Europa ist es in Ordnung, eine luftgefüllte Ein-Platz-Kammer ohne O2-Monitor zu verwenden. Auf Wunsch kann jedoch ein Monitor für die Sauerstoff-Überwachung eingebaut werden. In der Praxis gibt es jedoch keine Bedenken hinsichtlich der O2-Werte, nachfolgend ein paar einfache mathematische Überlegungen, die diese Aussage begründen:

1. Mindestniveau
Die Kammer wird mit normaler Luft unter Druck gesetzt und mit 80 Litern pro Minute belüftet. Die Kammer mit 80 cm Durchmesser hat ein Gesamtluftvolumen von 1200 Liter bei normalem Luftdruck. Der menschliche Atem beträgt 5-8 Liter Luft pro Minute. Bei dieser Beatmungsrate - 80 l/min mit 1800 l/ Gesamtluftvolumen bei 1,5 ATA und 2400 Liter bei 2 ATA - und einem menschlichen Körpervolumen von ca. 100 Liter, verändert sich dieLuftzusammensetzung im Inneren der Kammer unbedeutend.
Tatsächlich ist die Dichte des menschlichen Körpers sehr nahe an der von Wasser - deshalb sinken die meisten von uns (je nach Fettgehalt) beim Ausatmen und schweben beim Einatmen. Die Muskeln wiegen etwa 1,06 g/ml, und der Fettgehalt beträgt 0,9 g/ml. Und wir bestehen hauptsächlich aus Wasser. Es ist also ziemlich zutreffend zu sagen, dass eine Person mit 95 kg ein Volumen von 95 Litern hat.

2. Maximale Menge
Aus dem gleichen Grund, der oben erläutert wurde, wird ein Konzentrator, der 10l/min - 95% Sauerstoff in die Kammer einbringt, die O2-Konzentration in der Kammer nicht wesentlich beeinflussen.

Die Temperatur im Inneren der Kammer hängt von mehreren Faktoren ab:

Die Betriebsdauer des Kompressors.
Je länger der Kompressor in Betrieb ist, desto heisser wird die Luft, die in die Kammer gepumpt wird. Der Kühler ist vor allem dann notwendig, wenn die Kammer länger als eine Stunde ununterbrochen benutzt wird.

Die Körperwärme des Patienten.
Manche Menschen erzeugen mehr Wärme als andere, so dass sich manche Menschen auch ohne den Kühler in Ordnung fühlen, andere hingegen nicht.

5 cm mehr Kammerdurchmesser macht jedoch einen grossen Unterschied. Normalerweise brauchen kaukasische und europäische Kunden im Minimun einen Kammer mit 80 cm Durchmesser. Die Kammer mit nur 75 cm Durchmesser wird hauptsächlich in Japan verkauft.

Die Kammer ist mit den Standard-Zufuhrdüsen ausgestattet, an die jede Maske angeschlossen werden kann. Die Masken und entsprechenden Zufuhrschläuche gehören jedoch nicht zum Lieferumfang und müssen zusätzlich erstanden werden.